Akkordeonunterricht

Das Akkordeon ist ein sehr vielseitiges und traditionsreiches Instrument.

Den höchsten Bekanntheitsgrad hat es bei uns aus der Volksmusik, aber die selten bekannte Vielseitigkeit macht es zu einem ganz besonderen Instrument. So wird es z. B. in Unterhaltungsmusik bis zu ernster Musik eingesetzt. Auch bekannt ist es in Französischer Musette Musik, Argentinischen Tangos, Klezmermusik. Wunderbar klingt es auch beim Spielen Mittelalterlicher Musik, Barock und Klassik.

Akkordeons in unzähligen Bauarten hergestellt. Ich unterrichte chromatisches Akkordeon mit Klaviatur auf der (rechten) Diskantseite.

In der linken Hand ist das Erlernen zweier grundlegenden Bass-Systeme möglich:

Beim sog. Standardbass sind die Töne in Quinten übereinander angeordnet, daneben befinden sich entsprechende Dur-, Moll-, Sept- und verminderte Septakkorde.

Im Gegensatz dazu verfügt der Melodiebass, Manual III, über Einzeltöne, die chromatisch angeordnet sind. Dadurch ergibt sich ein Tonumfang von bis zu fünf Oktaven und ermöglicht das tonhöhenrichtige Melodiespiel. Der Melodiebass ist entweder dem Standardbass vorgelagert, oder kann durch Umschalten der hinteren vier Reihen des Standardbasses ( Converter) auf den selben Knöpfen gespielt werden.

Unterricht

Die Unterrichtszeiten werden individuell mit dem Schüler abgestimmt. Am wichtigsten ist für mich den Balg als Seele des Instrumentes so einzusetzen, dass ein facettenreicher lebendig-warmer Ton entsteht. Wichtig ist nicht unbedingt, was man spielt, sondern wie man es tut.

Instrument

Bei der Anschaffung des Instrumentes sind die Qualität und Größe wichtige Faktoren. Für den Anfang reicht oft ein gebrauchtes Instrument.

Auch Leihinstrumente sind eine Gute Möglichkeit um auszuprobieren welches Instrument einem am ehesten liegt. Bei der Beratung zum Kauf bin ich ihnen gerne behilflich, bzw. verweise Sie an entsprechende Fachgeschäfte.