Klassenmusizieren

mit der Mundharmonika

Einen Teil meines Studiums widmete ich dem Klassenmusizieren mit der Mundharmonika, den ich bereits erfolgreich abgeschlossen habe.

Die Freude der Kinder und der schnelle Erfolg mit einer ganzen Klasse musizieren zu können, haben mich überzeugt Mundharmonika – Klassenunterricht zu erteilen.

Es verstärkt die Klassengemeinschaft und das Sozialverhalten untereinander  wird verbessert.

“Klassenmusizieren” stellt eine zentrale Aufgabe innerhalb der Schulmusik dar.

Über das Zusammenspiel im Klassenverband wird soziales Verhalten vermittelt, Toleranz und Selbstdisziplin  erarbeitet.

Das Musizieren im Klassenverband trägt weiter dazu bei, die Interessenvielfalt, die unterschiedlichen musikalischen Voraussetzungen und das soziale Umfeld der einzelnen Schülerinnen/Schüler mit “Musik” zu vereinen.

Klassenunterricht mit Musik soll das Pendant zu den naturwissenschaftlichen Fächern bilden und die Schülerinnen/Schülerin der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit unterstützen.

Realisierung

Die Mundharmonika ist, wie die Erfahrungen aus dem inzwischen bereits 10 Jahre praktizierten Projekt zeigen, das ideale Musikinstrument für den Unterricht im Klassenverband.

Gerade die unterschiedlichen musikalischen Voraussetzungen der Schülerinnen/Schüler verlangen nach einem Musikinstrument, das sich relativ leicht spielen lässt, günstig in der Anschaffung ist, der Mobilität gerecht wird – und im Klassenverband schnelle Erfolge erzielt.

In 137 allgemeinbildenden Schulen Baden- Württembergs wird das Projekt erfolgreich praktiziert. Begonnen wird jeweils mit der “Melody – Star”, einer Mundharmonika mit speziell

gestaltetem Mundstück. Dadurch lässt sich im Anfangsunterricht schneller der jeweilige Ton finden. Eine eigens dafür entwickelte Schule “Harmonica – Youngsters” von Kathrin Gass begleitet Schüler mit Kurzbeschreibungen, Handreichungen und einfachen Übungen für einen Zeitraum von 9-12 Monaten.

Die Möglichkeit, die musikalischen Leistungen im Klassenverband festzuhalten sind vielfältig:

– bei Schulfeiern, im Schullandheim, gemeinsam musizieren mit dem Schulorchester, oder dem Chor anlässlich von Projektwochen, und, und, und, …

Inhalte und Themen des Unterrichts

  • einfache, prakt. Spielübungen in der Gruppe
  • gemeinsames Musizieren und singen
  • Handling/Handhabung des Instrumentes
  • Pflege
  • Notenlehre
  • Rhythmik praktischer Umgang mit Grundbegriffen/ -kenntnissen Musizierpraxis
  • Atemtechnik
  • leicht spielbare Musiktitel von Volksmusik bis Pop erste spielerische Erfahrungen/ Erfolge mit der Mundharmonika
  • Gruppenspielerische Erfahrungen/ Erfolge mit der Mundharmonika
  • Taktarten

 

 

Und was kommt nach der Melody-Star?

Nach dem Einsatz der diatonischen Mundharmonika empfiehlt sich die Fortsetzung mit der “Chromonica” und damit dem spielen in # – und b -Tonarten.

Nach zweijährigem Gruppenunterricht empfiehlt sich eine Fortsetzung des Unterrichts in Kleingruppen oder Einzelunterricht.